YouTube-Kanäle die euch ins Schwitzen bringen

AUTOR:

IBS Publishing Team

youtube

Wie heißt es immer so schön: Im Winter wird das Training für die Sommerfigur angegangen. Das klingt doch so als wäre jetzt die perfekte Zeit, um damit anzufangen. Gut, natürlich könnte man sich das auch als Vorsatz fürs neue Jahr vornehmen, aber wir wissen doch alle wie das immer endet ;) . Außerdem erzielt ihr dann jetzt schon schon Ergebnisse, wenn andere erst anfangen. Hier zeigen wir euch euch vier YouTube-Kanäle, bei denen ihr zu Hause schön ins Schwitzen kommt.

Durch Corona mussten die Fitnessstudios schließen. Es bleiben also nur zwei Möglichkeiten: entweder man macht zu Hause Sport oder man lässt es. Ersteres soll sogar gesünder sein und glücklicher machen. Egal, ob Yoga, Krafttraining, Cardio oder Dance-Workouts – auf YouTube ist für jeden was dabei. Damit ihr euch die Suche erspart, stellen wir euch heute ein paar Kanäle vor, die euch euren sportlichen Zielen näherbringen.

Ihr liebt Yoga? Dann ist dieser YouTube-Kanal genau das richtige für euch. Egal, ob ihr morgens Energie tanken wollt, eure Verspannungen lösen möchtet, fokussierter werden wollt oder einen Muskelkater anstrebt. Mady bietet euch alles. Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr Anfänger oder Profis seid. Durch ihre beruhigende Stimme könnt ihr euch ganz hingeben.

Daniel und Kelli – so heißen die beiden Trainer und Betreiber des Kanals. Sie bieten verschiedene Workouts in verschiedenen Längen an. Neben einer Unterteilung in verschiedenen Muskelgruppen, bieten sie auch verschiedenen Schwierigkeitsgrade an. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie in time trainieren. Das bedeutet, dass du einfach parallel aktiv sein kannst. Zudem weisen sie einen darauf hin, worauf man bei den einzelnen Übungen achten soll, um das maximale Ergebnis zu erzielen.

3. MadFit

Ihr wollt trainieren, gleichzeitig Spaß haben und das in wenig Zeit? Dann sind die Workouts von MadFit perfekt. Neben Dance-Workouts macht sie auch verschiedene Challenges, wie z.B. die 100 Reps Squat Challenge und verschiedene Krafttrainings- und Cardoeinheiten. Der Einsatz von Gewichten oder einem Booty Band darf natürlich gelegentlich auch nicht fehlen. Sie erklärt zu Beginn des Videos, was auf einen zukommt. Während des Trainings zeigt sie zudem, worauf man achten soll.

Pamela Reif ist bekannt für ihre Hardcore-Workouts. Sie bietet euch von Dance- über Stretching-Sessions bis hin zu Cardo- und Krafttraining alles an. Auch sie untergliedert in drei Schwierigkeitsstufen und setzt den Fokus in verschiedenen Videos auf verschiedene Muskelgruppen. In vereinzelten Workouts gibt es Pausen. Die Regel ist das bei ihr allerdings nicht. Seit dem Lockdown bietet sie auch kostenlose Trainingspläne an und macht Life-Trainings, bei denen sie die Übungen genauer erklärt. Letzteres macht sie in ihren regulären Videos nicht.

Wie ihr seht, gibt es gute Alternativen zu Fitnessstudios oder kostenintensiven Sportangeboten. Alles, was ihr braucht ist eine Fitnessmatte, ein bisschen Platz und vielleicht das ein oder andere Equipment. Also, worauf wartet ihr noch?

Quelle Titelbild: Pexels / Karolina Grabowska



X