Kitesurfen – Warum in die Höhe springen?

NEWS

Wenn man einen Trick anwenden möchte, ist ein hoher Sprung die Basis. Zusätzlich gibt es dir ein Gefühl von purem Enthusiasmus und Selbstvertrauen.

 

Das IBS Team hat im Folgenden „drei Regeln“ definiert, die man befolgen kann:

1. DU BRAUCHST EINEN GRÖSSEREN KITE

Als allererstes braucht man für einen himmelhohen Sprung einen größeren Kite wie üblicherweise, wenn man nicht an einen hohen Sprung denkt!

 

2. DU BRAUCHST GESCHWINDIGKEIT

Das Essentiellste was man für einen hohen Sprung benötigt, ist Geschwindigkeit. Aber vorsichtig sein: Man sollte nicht die Kontrolle über sein Board verlieren, wenn man zu viel Geschwindigkeit hat.

 

3. WAS DU BRAUCHST IST POP

Wenn man draußen ist und mit Wellengang übt, kann man diese als Sprunghilfe nutzen. Aber wenn man im flachen Wasser übt, muss man seine Fersen stark belasten um Schwung zu bekommen. Dann ist es sehr wichtig, seine Geschwindigkeit zu halten und sein Kite auf 11 Uhr zurichten, wenn man die Lenkstange nah an den Körper heranzieht. Danach muss man seinen Kite fliegen lassen, ansonsten fällt man hin! Behalte den Kite über dir, verlagere das Gewicht in das Hebegeschirr und sei dir bewusst, in welcher Höhe du bist.

 

NICE TO KNOW:

Es klingt offensichtlich, aber es ist sehr wichtig seinen Kite kontrollieren zu lernen, wenn man in der Luft ist! Wann man sich der Balance und der Kontrolle bewusst ist, kann man Verbesserungen und Griffe hinzufügen.

 

Quelle Beitragsbild: pixabay

You might also like

    This message is only visible to admins.
    Problem displaying Facebook posts. Backup cache in use.
    Click to show error
    Error: The user must be an administrator, editor, or moderator of the page in order to impersonate it. If the page business requires Two Factor Authentication, the user also needs to enable Two Factor Authentication. Type: OAuthException
    IBS Publisher

    STATEMENT

    Wenn man all diese Schritte und Tipps beherrscht, wird der Sprung wirklich riesig!

    Tags:


    X