Schon was vor? Spot-Kurztrip nach Frankreich

NEWS

Ihr seid Windsurfer und auf der Suche nach einem attraktiven Kurztrip? Auf ins Flugzeug und ab nach Giens, Frankreich.

Aktuell 24 Grad und perfekte Verhältnisse für Windsurfer – meinen Vater und mich hat es zuletzt durch Zufall nach Giens in Frankreich gezogen. Wir wollten etwas anderes ausprobieren, nach zwei Monaten welligem Teneriffa war es höchste Zeit.

Erste Überlegung: Ab ans Mittelmeer, dort findet man fast ganzjährig ein gemäßigtes Klima, für eine „entspannte“ Session Wassersport.

 

Und es kam so wie es kommen musste – „der Freund eines Freundes“ hatte uns seinen perfekten Spot gezeigt.

 

Giens nennt sich eine noch eher unbekannte Halbinsel für Wassersportler direkt an der Côte d’Azur. Fünf Fahrminuten von Hyères und ihr seid an einem echten Geheim-Spot gelandet.

 

Geschütze Buchten, glatte See und dank Mistral im Frühling beste Windverhältnisse.

 

Wie komme ich da hin?

 

Ab zum nächsten Flughafen und Flug nach Hyères buchen! Der französische Mini-Airport liegt direkt an der Halbinsel Giens. Austeigen, Board mieten und ab ins Wasser mit euch! Dieses Wochenende schon was vor? Von München nach Hyères kostet euch der Kurztrip rund 900 Euro. Für Sparfüchse gibt es Flüge ab 180 Euro ins zwei Stunden entfernte Nizza.

GALLERY
STATEMENT

Windsurfen heißt meine Leidenschaft, seitdem ich ein Kind bin. Aktuell bin ich auf der Suche nach außergewöhnlichen Spots. Hier in Giens habe ich einen tollen Spot für einige Tage Entspannung gefunden – der Mix aus flachen Wellen und pfeifendem Wind machts.

Latest News
Tags:


X