So bleibst du auf Kurs – Erfrischende Fitness-Tracker für Schwimmer

AUTOR:

IBS Publishing Team

ibs_beitrag_tracker

Bahnen zählen musst du mit diesen smarten Gadgets nicht mehr. Diese Tracker für Schwimmer sammeln deine Daten beim Workout und versprechen eine unkomplizierte Handhabung im kühlen Nass. Stell dich an den Schwimmbeckenrand, leg den Tracker an und tauche in das smarte Training ein.

Diese innovativen Fitness-Tracker sind speziell für Schwimmer konzipiert und sitzen entweder ganz klassisch am Handgelenk oder tracken die Leistung über die Schwimmbrille oder sogar über die Badebekleidung, in die sie eingenäht sind.

Garmin Swim: Der klassische Tracker fürs Handlegelenk

Die Schwimmuhr von Garmin Swim im ultra-sleeken Design misst Distanz und Tempo, die auf den Bahnen zurückgelegt werden. Ergänzt werden diese Daten durch eine Analyse des individuellen Schwimmstils in Abgleich mit der Anzahl der vorgenommenen Züge pro gezählte Bahn. Indem die Uhr am Handknöchel angelegt wird, wird jede Vorwärtsbewegung automatisch erkannt, ob im Freestyle- oder Butterfly-Stil. Aus diesen Daten wird ein Schwimm-Effizienz-Wert errechnet, der sogenannte SWOLF. Diese Eigenschaften, macht die Garmin Swim zum idealen Fitnesstracker für Bahnenschwimmer.

Spire Health Tag: Nahtlos integriert

Dass man für smartes Schwimmen, nicht gleich auch im Geld schwimmen muss, will der Health Tag der Gesundheits-Monitoring Firma Spire beweisen. Über einen winzigen aufklebbaren Tracker in Form eines Etiketts, soll man über seine Trainingsleistung auf dem Laufenden gehalten werden. Der Spire Health Tag wird an der Schwimmbekleidung angebracht und misst fast unbemerkt die Daten. Denn nach Herstellerangaben soll der Tracker so leicht und „anschmiegsam“ sein, dass er beim Schwimmen kaum spürbar auf der Haut liegt und so auch nicht stören kann.

 

Anders als der fast unsichtbare Tracker selbst, kann sich der Kostenpunkt aber sehen lassen. Gegen einen Aufpreis von knapp 30€ lassen sich die smarten Datenaufzeichner nahtlos in den Badeanzug oder die Badehose integrieren.

Zwim: Alles im Visier

Mit der smarten Zwim Schwimmbrille verlierst du deine Daten nicht mehr aus den Augen. In Echtzeit misst der Tracker, der an der Seite der Schwimmbrille angebracht ist, die Workout-Daten. Indem der bewegungssensible Tracker auf der Schläfe fixiert wird, lassen sich viel genauere Daten registrieren. Im Gegensatz zu einer Smart Watch, die Bewegungen über den Armzug misst, werden die Daten bei der Zwim über die Bewegungsrichtung des Kopfes synchronisiert.

 

Auf einem „Near-Eye-Display“, sprich dem Brillenglas als Bildschirm, werden die Pulsfrequenz, die Zeit, die Bahnenzahl und die verbrannten Kalorien live und in Farbe aufgezeichnet.

Die smarte Schwimmbrille von Zwim zeigt die Daten in Echtzeit an. (Quelle: YouTube / SportTechie)

Statement

Zur Leistungssteigerung benötigt Schwimmen genauste Präzision. Dafür muss man genau wissen, wo noch Verbesserungspotenzial liegt, um die angestrebten Ziele im Wasser zu erreichen. Die smarte Technik der Tracker erlaubt, den Fokus auf die Schwimmtechnik zu legen, statt Kacheln am Beckenrand zu zählen. Nach einer Trainingseinheit lassen sich die aktuell erschwommenen Daten online abrufen und im Längsschnitt unter Berücksichtigung früherer Workouts weiter analysieren.

Quelle Titelbild: Pexels / Guduru Ajay bhargav



X