Wer wird Red Bull King of the Air 2020?

AUTOR:

IBS Publishing Team

inspiredbysports_kingoftheair

Das Ziel: so hoch springen wie möglich und atemberaubende Stunts in schwindelerregenden Höhen vollführen. Die Voraussetzung: ans maximales Limit gehen! Der Preis: den ultimativen Titel sichern „Red Bull King of the Air 2020!“ Der Kite Beach in Kapstadt ist momentan Schauplatz einer der berühmtesten Kitesurfing Veranstaltungen der Welt.

 

Der „Red Bull King of the Air“ wird zum achten Mal gesucht. Das Event startete am Samstag, erstreckt sich bis zum 16. Februar und hat in diesem Jahr eine ganz besondere Überraschung parat. Es gab nicht nur Veränderungen im Wettbewerbsformat und in den Qualifikationskriterien, zum ersten Mal in der Geschichte des Wettbewerbs geht auch eine weibliche Kitesurferin an den Start! Dürfen wir also auf eine „Queen“ gespannt sein?

Vom gefährlichen Sport zur Trendsportart

Der allererste „King of the Air“ Wettkampf fand im Jahr 2000 auf Maui in Hawaii statt. Damals galt die Sportart als äußerst gefährlich und nur wenige trauten sich, die Sportart auszuprobieren. Im Laufe der Zeit hat eine stetige Verbesserung des Equipment stattgefunden, wodurch das Kiteboarding einen rasanten Popularitätszuwachs erhielt und sich als zunehmend „einfacher“ erwies. Die Kitesurfer fokussierten sich jedoch nur noch mehr auf Tricks in Wassernähe, was die Sportart mehr wie Wakeboarding erscheinen ließ. Erst im Jahr 2012 im Sinne der „Red Bull Len10 Megaloop Challenge“ fingen die Surfer wieder an, sich in atemberaubende Höhen zu begeben. So fand nach einer achtjährigen Pause der „King of the Air“ erneut im Jahr 2013 statt. Seitdem findet er alljährlich statt und zieht zahlreiche Kitesurfliebhaber in seinen Bann. Im Jahr 2020 findet er nun zum achten Mal statt und zum ersten Mal in seiner Geschichte wird auch eine Frau, Angely Boullot, mit dabei sein.

Möge der beste Kitesurfer gewinnen!

Insgesamt werden 24 Wettbewerber an den Start gehen und in sechs Runden ihr Talent unter Beweis stellen. Das Event ist zusätzlich in zwei Teile aufgeteilt – die Vorrunde und die Hauptrunde. Die top sechs Surfer vom vorherigen Jahr sind automatisch für die Hauptrunde qualifiziert, die ab der dritten Runde beginnt. In den ersten beiden Runden treten 18 Surfer gegeneinander an, bevor nur 12 Wettbewerber in die dritte Runde einziehen werden. Die 18 Surfer konnten sich durch Video-Einsendungen, zwei Wildcards und  durch die „Fly to Red Bull King of the Air Qualifier Series“ qualifizieren. Die Hauptrunde wird am Kite Beach stattfinden und wird via Livestream auf Red Bull TV übertragen. Auch der Gewinner des letzten Jahres Kevin Langeree aus den Niederlanden wird wieder an den Start gehen.

Diese Tricks vom King of the Air 2019 haben es in sich! (Quelle: YouTube / SurferToday)

Statement

Zum achten Mal wird der Kite Beach in Kapstadt Schauplatz von atemberaubenden Stunts in schwindelerregenden Höhen! Noch bis zum 16. Februar kann man den talentiertesten Kitesurfern aus aller Welt zuschauen und das Highlight: Angely Boullot zeigt, dass auch Frauen den Männern wortwörtlich das Wasser reichen können. Sie ist die erste weibliche Kitesurferin, die an den Start des „Red Bull King of the Air“ geht!

Quelle Titelbild: Unsplash / Timo Voß



X