O’zockt is: FIFA 17 lässt die Zocker ganz tief in die Profi-Seele blicken

NEWS

Wenn der Oktober unaufhaltsam näher rückt, weiß man auf der ganzen Welt, worauf man sich in München am meisten freut: die Vorstellung der neuen FIFA Version. Ja, Wiesn war auch noch.

Auch dieses Jahr hat EA Sports wieder eine Woche vor dem offiziellen Release-Termin Pressevertreter, Youtuber und Blogger in die Isarpost in München eingeladen, um die diesjährige FIFA 17 Version vorzustellen. Via Livestream in die ganze Welt übertragen konnten die Fans der Pixelfußballer verfolgen, wie Ex-Profi Ralph Gunesch (u.a. Mainz und St. Pauli) und Rapper MoTrip sich und den Zuschauern einen ersten Eindruck von FIFA 17 machten.

 

Die Meinungen waren durchweg positiv, sowohl bei den eingeladenen Promis als auch bei den meisten anderen Gästen, die während des gesamten Events auf den zahlreichen aufgebauten Xbox Terminals das Spiel testen konnten. Während z.B. letztes Jahr zu diesem Zeitpunkt ein grimmiger Blick Richtung Angreifer bereits zu Elfmetern führte und sich der eine oder andere Controller am Ende des Raumes wiederfand, ist FIFA 17 schon jetzt erstaunlich bug- und frustrationsfrei.

Your Expert 

INSPIREDBYSPORTS Publishing Team

Die erstmalig bei FIFA verwendete „Frostbite“-Engine (bekannt aus Battlefield und Need for Speed) sorgt für eine merklich realistischere Darstellung und mit „The Journey“ wurde ein Story Modus vorgestellt, in welchem man mit dem talentierten Hauptdarsteller Alex Hunter den Weg vom Bolzplatz an die Spitze des Weltfußballs durchleben kann – mit hollywoodreifen Zwischensequenzen.

 

Während der Story Modus eine coole neue Variante ist, um den Einzelspieler Modus aufregender zu gestalten, steht für die meisten Fans der Serie wohl das Duell gegen Freunde und Arbeitskollegen oder gleich online gegen den Rest der Welt im Mittelpunkt. Hier gibt es auch dieses Jahr wieder die Variante FIFA Ultimate Team („FUT“), in welcher der Spieler seine eigene Mannschaft auf einem Transfermarkt zusammenstellen und online gegen andere Spieler antreten kann.

 

Auch während des Events wurde von EA Sports ein Turnier unter den Gästen veranstaltet, bei welchem ich für InspiredBySports vor Ort war. Nach zwei souveränen 3:0 Siegen in der ersten und zweiten Runde sowie zwei hart umkämpften 2:1 Siegen in der dritten und vierten Runde, fand ich mich trotz des vorigen Wiesn Besuches zu meiner großen Verwunderung im Turnierfinale wieder. Dort zog der bärenstarke FC Bayern Jungprofi Timothy Tillman mit Guardiolas Manchester City meinen Pixel-Bayern dermaßen die Lederhosen aus, dass man sah: auch FIFA 17 hat Grenzen in Sachen Realismus. Mit einem ungefährdeten 2:0 schnappte er sich die brandneue Xbox S, welche EA Sports als Preis zur Verfügung stellte. Vielleicht ist er der Alex Hunter der Zukunft?

GALLERY

This message is only visible to admins.
Problem displaying Facebook posts. Backup cache in use.
Click to show error
Error: The user must be an administrator, editor, or moderator of the page in order to impersonate it. If the page business requires Two Factor Authentication, the user also needs to enable Two Factor Authentication. Type: OAuthException

VIDEO



X