Hamata – Die Glaspiste

SPOTLIGHT
Hamata

Spiegelglattes Wasser ist der Traum jedes Freestyle Kitesurfers. Hamata, im Süden von Ägypten, bietet hier meiner Meinung nach die besten Bedingungen und ist schnell zu erreichen.

 

 

Spiegelglattes, stehtiefes Wasser und trotzdem starken Wind? Hört sich paradiesisch an – geht aber! Hamata bietet hierfür traumhafte Bedingungen. Ich habe das Kite-Village besucht und dieser Spot ist, trotz immer weiter steigender Besucherzahlen, immer noch einer meiner Lieblingsspots, um Freestyle-Tricks zu üben.

 

 

Das Kite-Village liegt etwa 7 km nördlich des Wadi Lahmy Azur Resorts. Der Spot bietet einen ca. 1 x 2 km großen Stehbereich, mit warmem, türkisfarbenen Wasser und dem dort einzigartigen Anblick grüner Mangrovenwälder, welche eher untypisch für das Rote Meer sind.

Der Spot bietet sowohl für Änfanger, als auch für Freestyle-Freaks perfekte Bedingungen, um schnelle Fortschritte zu erzielen. Beachboys, die an der Kitestation arbeiten, helfen in der großzügig angelegten Start- und Landezone immer freundlich bei Start und Landung . Das klingt nicht nur super, sondern so findet auch ein kontrollierter Ablauf in diesem Bereich statt.

 

Ein weiteres Highlight sind die zwei vorgelagerten Inseln, die ihr nach ca. 10 Min. mit dem Kite erreichen könnt. Hier gilt: nur nach Absprache mit dem Kitecenter. Die Inseln dürfen wegen des Naturschutzes nicht betreten werden.  Am 11.-13.03.16 findet das alljährlich beliebte Seamen Race statt. Zur gleichen Zeit habt ihr am Kite Testival (09.-14.03.16) die Möglichkeit aktuelle Schirme und Bretter von verschieden Marken zu testen.

 

Tipp: Der Wind ist von September bis Juni ideal. Es empfiehlt sich außerhalb der typischen Ferienzeiten nach Hamata zu fliegen. Windstatistiken gibt’s auf Wisuki.

YOUR EXPERT

Geli Beierlein

STATEMENT

Hamata ist für mich einer der besten Flachwasser Spots zum Kitesurfen. Da sich das mittlerweile herumgesprochen hat und der Spot schon lange kein Geheimtipp mehr ist, sind dementsprechend viele Kiter auf dem Wasser. Trotz Masse – immer noch klasse!

icons.travel_koffer
JOURNEY

In ca. 4,5 Stunden seid ihr von München mit dem Flieger in Marsa Alam, im Süden von Ägypten. Von dort aus geht es mit kleinen Privatbussen oder einem Reisebus nochmal ca. 2,5 h durch die Wüste nach Hamata. Generell bieten die kleinen Busse ausreichend Platz für viel Equipment. Der Kitespot befindet sich mit dem Bus ca. 10 Minuten von den Hotels entfernt. Es fahren regelmäßig Shuttlebusse von den Hotels zum Kite-Village und zurück (3 € pro Tag).

icons.travel_bett
ACCOMMODATION

In der näheren Umgebung des Kite-Village befinden sich 4 Hotels, die per Shuttlebus an die Station angebunden sind. Wir waren während des Aufenthaltes im 4 Sterne Hotel Wadi Lahmy untergebracht. Die Zimmer haben keinen europäischen Standard, sind sauber und die Hotelanlage hübsch hergerichtet. Es gibt täglich ein großes Buffet, so ist für jeden Geschmack etwas dabei.

icons.travel_alternative
ALTERNATIVES

Es kann durchaus vorkommen, dass man in Hamata mal keinen Wind hat. Aber es gibt verschiedenste Möglichkeiten für andere Aktivitäten, wie Schnorchelausflüge oder eine Tour mit dem Quad. Alternativ sollte man ein gutes Buch nicht vergessen :)

GALLERY
More Water Stories


    X