Geballte Power & purer Fahrspaß – Der neue Lamborghini Huracán EVO lässt für Sportwagenfans keine Wünsche offen

AUTOR:

IBS Publishing Team

Spektakuläre Serpentinen in der Schweiz, Motorgeräusche der besonderen Art – das war die Circle Tour 2019. Anfang Juli fand dieses Event nun zum zweiten Mal statt und führte von München aus über atemberaubende Passstraßen in die Schweizer Alpen. Mit dabei war diesmal auch der neue Lamborghini Huracán EVO, gefahren von Daniel Kovacs, Geschäftsführer von Lamborghini München, der dabei überraschende Fahrerlebnisse gehabt hat.

Alles begann mit drei erfolgreichen Münchner Geschäftsleuten, die bei der Diskussion über bereits bekannte Sportwagen-Events eine Lücke entdeckten. Ein herstellerunabhängiges Sportwagenformat, das die Leidenschaft sportwagenbegeisterter Personen mit den Faktoren Abenteuer, Wohlfühlen, Exklusivität, privatem Ambiente und einem Stück ungezwungenen Netzwerken verbindet. Die Circle Tour war geboren. Die organisierende Gesellschaften InspiredBySports GmbH und Evernine GmbH waren bei der diesjährigen Tour natürlich mit Kamerateam und Redaktion dabei und ließen sich das Event nicht entgehen.

 

Die Circle Tour 2019 fand vom 2. bis 4. Juli statt und führte 15 eingeladene Sportwagenfahrer über viele atemberaubende Pässe und Serpentinen durch traumhafte Bergwelten in der Schweiz. Ob Auto oder Motorrad, die Streckenführung über den St. Gotthardt, entlang des Grindelpasses und der alten Tremola ist eine Herausforderung für jeden Fahrer. Die gemeinsame Leidenschaft für Sportwagen, der unverkennbare Look der Autos und der einzigartige Klang der Motoren machen die Faszination an diesem Event aus.

 

Das unbeschreibliche Fahrvergnügen stand im Vordergrund und besonders mit dem neuen Lamborghini Huracán EVO blieben keine Wünsche offen, wie das Video vom zweiten Tag eindrucksvoll zeigt.

Lamborghini steht für Qualität und absoluten Fahrspaß

Kurvige und kaum befahrene Straßen, enge Kurven und eine traumhafte Landschaft mit atemberaubenden Bergkulissen. Der Traum eines jeden Sportwagenfans. Und besonders bei diesen großartigen Bedingungen freute sich Daniel Kovacs allen Teilnehmern den neuen Supersportwagen präsentieren zu dürfen.

 

Gleich mehrere Lamborghinis waren am Start, darunter eben auch der neue Lamborghini Huracán EVO, den Autobild Anfang des Jahres als „Einstiegsmodell in die Lamborghini-Welt“ bezeichnete.

Der Huracán EVO und seine Leistungsdaten

Nach nur fünf Jahren Entwicklungszeit stand das neue Huracán-Modell mit dem Zusatz EVO im April 2019 zum Verkauf bereit und bringt laut Autobild „mehr Leistung, eine verbesserte Aerodynamik und mehr Technik-Features“ mit. Für den Antrieb setzt Lamborghini zwar weiterhin auf den legendären V10-Motor mit 5,2 Liter, anders als beim Huracán LP610-4 ist beim Modell EVO aber der V10 vom Huracán Performante verbaut.

 

Und der strotzt nun mal mit 640 PS (470 kW) und einem Drehmoment von 600 Nm. Damit beschleunigt der Huracán EVO in 2,9 Sekunden auf 100 km/h und in 9,0 Sekunden auf 200 km/h. Dabei kommt auch das Getriebe mit Siebengang-Doppelkupplung und der neuen Hinterradlenkung zum Tragen. Auf den XXL-Spoiler hat der Hersteller diesmal bewusst verzichtet. Am Heck röhrt der Doppelrohrauspuff vom Huracán Performante. Am satten Sound hat Lamborghini nach eigenen Angaben auch noch einmal gefeilt.

Geballte Power auf der Circle Tour 2019 in der Schweiz (Bildquelle: Circle Tour). 

Mit 325 km/h in der Spitze und einem Sound, der jedem Sportwagenfan das Herz höher schlagen lässt, war der Lamborghini Huracán EVO, mit dem Daniel Kovacs von Lamborghini München an der Circle Tour 2019 teilnahm, allemal der Hingucker unter allen Teilnehmern. Der Fahrspaß stand bei jeder Teilstrecke absolut im Vordergrund und gerade mit dem neuen Modell EVO stand diesem bei der Circle Tour 2019 wirklich nichts im Wege.

Von Traktoren zur Top-Luxusmarke, zur VW-Familie

Lamborghini S.p.A. wurde übrigens 1948 in Cento, Ferrare von Ferrucio Lamborghini zunächst als Unternehmen gegründet, das aus obsoleten Militärfahrzeugen in der Nachkriegszeit dringend benötigte Traktoren fertigte. Porsche hat 1937 schließlich auch begonnen, den sogenannten Volkstraktor zu bauen. Auf dem Land sieht man heute noch so manche Modelle.

 

Daniel Kovacs, der mit neuen Huracán EVO die Circle Tour 2019 bestritten hat, ist neben Martin Lohmann Geschäftsführer des MAHAG Sportwagen Zentrum Albrechtstraße GmbH Lamborghini München in der Albrechtstraße 16 im Nordwesten des Mittleren Rings in Zentrumsnähe.

Geringes Gewicht, relativ niedriger Verbrauch

Wer glaubt, dass so viel Leistung mit dem Verbrauch eines Lamborghini Espada von 1969 (gut 30 l/100 km) einhergeht, wird positiv überrascht sein. Der Huracán EVO gibt sich laut den technischen Daten im Mittel mit 13,7 Liter auf 100 km zufrieden und kombinierten CO2-Emissionen von 332 g/km. Ein Vergleichstest durch ADAC und Co. steht noch aus, aber bei Überlandfahrten zeigt die Uhr auch schon mal unter 8 l im Verbrauch an.

 

Das ist ordentlich und Zeugnis hoher Ingenieurskunst. Den vergleichsweisen geringen Verbrauch verdankt der windschnittige Flitzer auch seinem Hybrid-Rahmen und großzügigem Einsatz von Carbon. Damit bringt der Lamborghini Huracán EVO nackt nämlich nur gerade mal 1422 kg auf die Waage, was einem Leistungsgewicht von 2,22 kg/PS entspricht. Und das sorgt natürlich noch einmal für zusätzlichen Schub, wie Daniel Kovac bei der Circle Tour überrascht feststellen konnte.

Mit dem neuen Lamborghini Huracán EVO werden „Träume“ wahr, so Daniel Kovacs von Lamborghini München.

Daniel auf der Circle Tour in der Schweiz (Bildquelle: Circle Tour). 

Die Tour war echt top organisiert und ich konnte zudem großartige Leute kennenlernen. Die Auswahl der Routen war perfekt und ermöglichte besonders mit dem neuen Lamborghini Huracán EVO den puren Fahrspaß. Ich freue mich darauf, diesen in Zukunft auch mit meinen Kunden teilen zu können.

Zu Daniels Klientel gehören auch immer mehr autobegeisterte Frauen. Für Kovacs ist das neue Modell EVO nicht nur ein echter Hingucker, sondern auch das ideale Auto für Sportwagentouren und Personen, die hohen Wert auf Design, Power und exzellentes Interior legen.

Quelle Titelbild: Circle Tour



X