Gänsehautgarantie – die vier atemberaubendsten Tauchplätze der Welt

AUTOR:

IBS Publishing Team

alexandra-rose-439340-unsplash (1)

Der Puls steigt, das Herz geht immer schneller. Tiefseetauchen ist nichts für schwache Nerven! Auge in Auge mit Krokodilen und Orcars – damit ist nicht zu spaßen. Wer den besonderen Adrenalinkick sucht, darf diese vier extremsten Tauchspots der Welt auf gar keinen Fall verpassen.

1. Die dunkle Unterwelt der Cenoten

Im Stockdunklen durch enge Höhlenspalten hindurch. Das ist nichts für klaustrophobische Menschen! Die einzigartige Höhlenwelt der Cenoten in Mexiko bietet einen atemberaubenden Tauchgang mit garantiertem Nervenkitzel. Ursprünglich dienten die Cenoten den Mayas als Opferstätten. Tauchererfahrung ist hierbei von Vorteil, denn es geht in schmale Felsgänge und nur eine Führungsleine kann die Taucher wieder an die sichere Oberfläche bringen.

Tauchen in den Cenoten. Quelle: YouTube /Mario Neumann

2. Orcas vor der Küste Norwegens

Eiskalt – dennoch einzigartig. In Norwegen hat man die einmalige Möglichkeit, sich auf die Spuren der rund 100 Schwertwale zu begeben und ihnen bei der Jagd zuzuschauen. Die Expeditionsfahrten werden ausschließlich in den Wintermonaten angeboten und gehen buchstäblich unter die Haut. Und wer Glück hat, erspäht sogar die Polarlichter oder einzelne Buckelwale.

3. Salzwasserkrokodile – gefährliche Zeitgenossen

Für diejenigen Taucher, die den Mut haben sich auf einen Tauchgang mit drei-Meter Krokodilen zu begeben, ist das Naturparadies Jardines de la Reina auf Kuba der perfekte Anfahrtsort. Man kann die geschickten Reptilien hautnah erleben und ihre messerscharfen Zähne genauer unter die Lupe nehmen. Doch keine Angst: ein Guide steht immer zur Hilfe bereit bei der Schnorcheltour durch das Flachwasser. Ein weiterer Ort für solch eine Art von Tauchtour wäre das Riff Banco Chinchorro in Mexiko.

4. Black Water Diving: nichts für Angsthasen

Nur wer furchtlos ist, begibt sich auf die Suche nach den bizarren Lebewesen der Tiefsee. Nach Sonnenuntergang werden die außergewöhnlichen Tiere mit Hilfe von UW-Scheinwerfern an die Oberfläche gelockt, wo man sie genauer betrachten kann. Palau, Hawaii, die Philippinen und Norwegen zählen zu den am besten geeignetsten Orten für das Schwarzwassertauchen. Ein eindrucksvolles Abenteuer über den pechschwarzen Tiefseegräben.

Schnorcheln mit Orcas. Quelle: YouTube / Original Diving

Statement

Wer auf der Suche nach einem Adrenalinkick ist, sollte sich diese Nervenkitzel-Garantie-Orte auf jeden Fall mal ansehen! Schmeißt euch in eure Neoprenanzüge und geht auf Tauchkurs!

Quelle Titelbild: Unsplash/ Alexandra Rose



X