Die besten 360° Kameras für deinen Sommer 2016

NEWS

Falls du es noch nicht mitbekommen hast, Action Cams sind ab diesem Jahr richtig out. LG und Samsung revolutionieren Sportfotografie und -film. InspiredBySports zeigt euch die ‚must haves 2016‘.  

VR-Brillen sind das große Ding der Zukunft? Wir sagen, der Trend ist bereits im Mainstream gelandet. Selbst McDonald’s und Tchibo bieten mittlerweile Virtual Reality an.

 

Doch Moment mal, wo sind eigentlich die passenden Inhalte? Wo sind die geilen Urlaubsvideos eurer Freunde, die dreidimensionale Berichterstattung vom Surfworldcup? Ja die Antwort kennt Ihr: Es gibt noch keine Inhalte, zumindest nicht genug, um Virtual Reality auch richtig nutzen zu können.

 

 

Rückenwind aus Südkorea

 

Dank LG und Samsung könnten wir dieses Jahr aber einen wirklichen VR-Boom erfahren – die ersten kostengünstigen 360-Grad Kameras stehen in den Startlöchern.

 

Beide Hersteller bieten ihre Produkte für die breite Masse an, Marktstart für Europa soll noch der Frühling 2016 sein.

 

LG 360 CAM

 

Jeweils 16 Megapixel sorgen bei LG für scharfe 4K-Aufnahmen. Über die Blende hat der Hersteller bisher kein Wort verloren, wir hoffen aber auf das Profi-Modell der Smartphones LG G4 und G5 mit f1.8-Blende.

 

Mit drei Mikrofonen kann die LG 360 CAM zusätzlich Sound im 5.1-Format aufzeichnen. Der interne Speicher lässt sich per microSD um bis zu zwei Terabyte erweitern, der Akku der CAM liegt bei 1.200 mAh. Mit etwas Glück reicht das für eine Aufnahmezeit von schätzungsweise zwei bis drei Stunden.

 

Über WLAN kann die 360 CAM zudem live ihre Inhalte auf YouTube und Co. streamen. Release Date: Voraussichtlich Anfang April. Preise gibt es noch nicht, IBS hofft auf eine moderate Preispolitik von unter 400 Euro für die 360 CAM.

Samsung Gear 360

 

Bei Samsung sorgen zwei 15 Megapixel Kameras mit f2.0-Blende für Aufnahmen in 4K. Die 360-Grad Kamera soll wasserfest sein, einen Slot für microSDs bieten und kann über ein Standard-Gewinde an jedes Stativ befestigt werden.

 

Mit 1.350 mAh ist der Akku der Gear 360 sogar etwas größer ausgefallen. Wie viele Minuten mehr das unterm Strich gibt, das wird der erste Test zeigen.

 

Größter Nachteil bisher: Die Gear 360 setzt noch immer auf den veralteten USB 2.0 Standard zur Datenübertragung. Was das heißt? Bei 4K-Video kann die Übertragungsrate eurer Dateien unter Umständen sehr viel Zeit in Anspruch nehmen.

 

Zu den Preisen ist auch hier noch nichts bekannt geworden. Marktstart ist der 11. März, gemeinsam mit dem neuen Smartphone-Flaggschiff Galaxy S7. Und wer weiß: Wenn Samsung auf dem VR-Markt zum Platzhirsch werden möchte, gibt es Gear VR, Gear 360 und Galaxy S7 mit etwas Glück im Bundle.

 

Quelle Titelbild: Evernine

INSPIRING VIDEO
IM HANDS ON

Ihr lest am Smartphone? Dann checkt direkt dieses 360-Video von Samsung!

INSPIRING VIDEO
GALLERY
IBS Publisher
STATEMENT

VR-Brillen aus Pappe von McDonald’s und Tchibo? Virtual Reality ist schon längst im Mainstream angekommen. Jetzt gibt es auch endlich die richtigen Inhalte! LG und Samsung machen den Anfang und bieten ein virtuelles Line-up aus VR-Brille und Cams zu den aktuellen Smartphone-Flaggschiffen!

Wir meinen: Auf in die virtuelle Welt, wir freuen uns auf richtig spannende Sport-Clips!

Latest News


X