Das sind die 3 beliebtesten Fitness-Trends 2019!

AUTOR:

IBS Publishing Team

Die Fitnessbranche wächst auch in diesem Jahr! Fitnessstudios, Smartphones, Wearables und Trainingsgeräte vernetzen sich weiter und HIIT entwickelt sich zum Dauerbrenner. Ob wir 2019 zudem viel auf der Yoga-Matte liegen, mit einem Personal-Coach oder in der Gruppe trainieren, wir verraten die wichtigsten drei Fitness-Trends, die alle Fitnessfans 2019 kennen müssen.

Platz 1: Bodyweighttraining

Bodyweighttraining ist ein Training mit dem eigenen Körpergewicht. Dieser Fitness-Trend gehört nicht grundlos zu den drei wichtigsten Trends in diesem Jahr: Man braucht dafür keinerlei Geräte, nur die eigene Muskelkraft. So kann die Intensität problemlos variiert werden. Dass es jetzt immer beliebter wird, könnte daran liegen, dass es sich auf die alltäglichen Bewegungen auswirkt. Es beansprucht gezielt viele Muskelgruppen – und nicht isolierte, wie beim Training mit oder an Kraftgeräten. Die Eigengewichtsübungen trainieren ganze Bewegungsabläufe, was sich positiv auf die alltäglichen Bewegungen auswirkt. Sehr effektiv sind tiefe Kniebeugen mit Sprung, aufgelegte Ausfallschritte, Crunches und Leg Lifts.

 

Des Weiteren ist das Gruppentraining wichtig: Ob online oder offline, die Community zählt! Das hilft einerseits für die Vergleichbarkeit mit den Kollegen und andererseits sorgt es eben auch für den Spaß. Um sich gegenseitig zu motivieren und Tipps und Tricks auszutauschen ist die Community sehr wichtig. Und auch HIIT kann wunderbar in der Gruppe gemacht werden!

Fitness-Tracker bleiben weiterhin der Renner.

(Quelle: Pexels / Oliur Rahman)

Platz 2: Fitness Gadgets

Fitness-Gadgets oder auch wearable technology genannt, wie Sportuhren, Schrittzähler, Herzfrequenzmesser und vieles mehr sind auch in diesem Jahr sehr beliebt. Der Datenaustausch und die richtige Datennutzung via Wearables und Smartphone werden 2019 weiter an Bedeutung gewinnen. Deutlich genauere Sensoren am Körper werden sich langfristig durchsetzen. Das Smartphone wird ein fester Bestandteil des Lebens, und daher auch der Fitness bleiben. Der Fitness-Gadgets Markt dominiert die Fitness-Trends 2019.

Platz 3: HIIT

Hochintensives Intervalltraining ist Dauerbrenner. Bis 2017 war HIIT noch die Nummer eins unter den Fitnesstrends. Nun belegt das hoch intensive Intervalltraining immer noch den dritten Platz. Es ist also der Dauerbrenner unter den Trends. Je nach Trainingsziel wird die Belastung durch Sprints, Gewichte, Liegestützen oder andere Trainingsformen erzeugt. Jeweils folgt dann eine aktive Regeneration, also entspanntes Laufen, auslockern des Körpers oder andere Bewegungen, nur still stehen sollte der Körper nicht. Die Fettverbrennung wird maximal angeregt und Fortschritte in der Ausdauerleistung schon nach den ersten Sessions erzielt. Doch warum ist HIIT immer noch ein Trend auf der ganzen Welt? Die Anforderung ein maximales Ergebnis in kurzer Zeit zu erreichen, entspricht dem schnelllebigen Zeitgeist – weltweit und auch in diesem Jahr.

Quelle: YouTube / Group HIIT

Zudem ist Personal Training weiter gefragt. Zertifizierte Fitness-Trainer bleiben auch in diesem Jahr wichtig. Die Fitnesstrainer werden immer wichtiger für den einzelnen Fitnesstreibenden und sollen immer mehr auf ihn eingehen können. Da muss die Qualifikation stimmen. Viele Fitnesstreibende sehnen sich nach Einzelbetreuung, um ein optimales Ergebnis zu erreichen.

Statement

Fitness ist weit mehr als nur ein Training. Es ist zu einer individuellen Interpretation von Lebensqualität, zu einer Kultur der Gesellschaft geworden. Wir wollen uns in unserem Alltag besser und dynamischer fühlen, deshalb trainieren wir. In den USA ist man sich sicher: Fitnesstracker, Smartwartches und andere Wearables sind der Fitnesstrend Nummer eins im Jahr 2019. Doch auch HIIT und Bodyweighttraining werden uns als Fitness-Trends in diesem Jahr begleiten. Ab in die Sportklamotten und los geht’s!

Quelle: Pexels/ Pixabay



X