Das ist los beim Red Bull King of the Air 2017

/NEWS

Der Däne Nick Jacobsen gewann in Südafrika die große Trophäe des “King of the Air”. Am Big Bay Strand von Kapstadt verfolgten rund  8.000 Zuschauer den Wettbewerb um eine der begehrtesten Trophäen der Kitesurf-Welt.

Vom 21. Januar bis zum 5. Februar fand wieder das Adrenalin-geladene Kite-Event in Kapstadt statt. Die besten und furchtlosesten Kiter der Welt kamen in der Zeit am Big Bay zusammen, um die heißbegehrte Trophäe zu ergattern.

 

Bei einem solchen Event durften natürlich Star-Rider wie Aaron Hadlow, Jesse Richman und Kevin Langeree nicht fehlen. Auch der Master der Megaloops Ruben Lenten war wieder zurück, um sich den Titel zu holen.

 

Teilnehmer des King of the Air 2017:

 

  • UK: Aaron Hadlow, Lewis Crathern
  • USA: Jesse Richman
  • NL: Kevin Langeree,  Lasse Walker, Jerrie van de Kop, Williem van der Meij, Gijs Wassenaar, Ruben Lenten, Steven Akkersdiik
  • BRA: Reno Romeu
  • RSA: Andries Fourie, Oswald Smith, Ryan Siegelberg
  • NZ: Marc Jacobs
  • FRA: Tom Hebert, Petreau Aurelien
  • DK: Nick Jacobsen

Your Expert 

INSPIREDBYSPORTS Publishing Team

Doch im Endeffekt machte das Rennen der Däne Nick Jacobsen mit einigen wirklich sensationellen Tricks!

 

Neugierig geworden? Dann schaut euch hier die Zusammenfassung der besten Stunts des Red Bull King of the Air 2017 an.

 

Quelle Titelbild: YouTube / Red Bull

STATEMENT

So viel geballte Power und Adrenalin gibt es nur selten. Ein Event, das man definitiv nicht verpassen sollte – egal ob live dabei oder per Stream!

VIDEO

YOU MIGHT ALSO LIKE THIS



    X